Verwirkliche deine Ziele – Warum auch du ein Vision Board brauchst!

Mentaltraining | 0 Kommentare

Wohl keine andere Sache hilft besser beim Erreichen deiner Ziele als Visualisierung.

 

Wenn du deine Wünsche, Träume & Ziele immer vor Augen hast, wirst du stetig daran erinnert.  Du behältst dadurch das große Ganze im Auge und verzettelst dich weniger.

Und genau dafür ist ein Vision Board (auch Zielcollage oder Traumcollage genannt) einfach genial.

 

Es ist eine Collage aus Bildern, Stichworten und Affirmationen rund um deine eigenen Ziele, die dir dabei helfen und motivieren sollen, diese auch zu verwirklichen.

 

Hast du bereits ein Vision Board?

 

Dann ist jetzt vielleicht die perfekte Gelegenheit, es zu überarbeiten oder ergänzen. Denn auch Ziele und Träume (ver)ändern und entwickeln sich weiter.

 

Oder du beginnst ganz von neu!

 

Egal wo du stehst, hier sind meine Top 3 Tipps und Tricks, wie du dein Visionboard ganz einfach selbst erstellen kannst.

 

Bevor wir starten, brauchst du noch ein paar Dinge:

 

  • Notizbuch und Stift
  • Alte Magazine und Zeitschriften, Schere und Kleber, bunte Stifte und ein blankes Blatt Papier (A3 oder größer)
  • Einen Platz wo du mal eine Stunde Zeit für dich hast um kreativ zu sein.

 

 

Lets start!

 

Nimm dir dein Notizbuch und Stift und setz dich mit deinem Lieblingsgetränk auf deinen Kreativplatz:

 

1. DREAM RAP

Wovon träumst du? Was hättest du gerne im Leben? Was möchtest du erreichen?

 

Ein Haus am Meer? 100.000,- am Konto? 2 Kinder? Marathon laufen? 100 Jahre werden?Der  Nr. 1 Blog in deinem Bereich in Europa sein? Einen Award für deine Designs zu gewinnen? Einen Produktlaunch mit 10.000,- Umsatz?

 

Was immer es ist, setz dich an deinen Platz, atme 3x ganz tief ein und aus und visualisiere dein Leben und deine Zukunft (privat wie beruflich) mit allen Details & Facetten.

 

Schreib alles auf das dir einfällt.

 

Denke nicht zu viel darüber nach. Sondern lass deine Intuition, dein Bauchgefühl sprechen und notiere alles in deinem Notizbuch.

 

 

Wenn du mit dem Träumen fertig bist, dann stelle dir die Frage, was ist es das dich motiviert:

2. INNERE MOTIVATION

 

Was ist deine innere Überzeugung, woran glaubst du, was treibt dich an, welche Werte sind dir wichtig?

 

Schreib alles nieder was dir einfällt. Hier kannst du auch Lieblingszitate oder Sprüche notieren.

 

3. VISION BOARD

Erstelle aus deinen Notizen und Ideen nun dein Vision Board.

Nimm dir deinen Stapel Magazine und Zeitschriften, Schere und Kleber, bunte Stifte und das blanke Blatt Papier zur Hand.

 

Schneide nun alle Bilder, Texte, Wörter die dich inspirieren, die dein Traumleben visuell darstellen, aus, und kreiere dir damit eine visuelle Montage deiner Wünsche an deine Zukunft, deine Ziele.

Du kannst auch mehrere Vision Boards machen, z.B. eines für dich privat, für dich & deine Familie – Beziehungen, eines für dein Unternehmen etc.

 

Lass deiner Intuition, deinem Bauchgefühl freien Lauf und hinterfrage deine Wünsche nicht. Ermögliche deinem Unterbewussten den Raum den es braucht und lass es visuell sprechen.

 

BONUS TIPP!

Wenn du deine Kollage lieber elektronisch machen möchtest, dann erstell einfach auf Pinterest dein eigenes Vision Board.  Die Inspirationen auf Pinterest sind ja schier endlos und da wirst du ganz bestimmt fündig.

Und, du kannst natürlich auch deinen eigenen Fotos auf deine Pinwand speichern!

Ich persönlich muss mir immer einen Timer setzen, da ich mich sonst in der unglaublich kreativen und inspirierenden Welt von Pinterest stundenlang verlieren könnte 😉

 

Egal welcher Weg für dich der ideale ist, ob Papierkollage oder Online Vision Board, gib dich deiner Kreativität hin und hab Spaß dabei!
0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Das könnte dir auch gefallen
Warum auch du ein Mutwort brauchst!

Warum auch du ein Mutwort brauchst!

Negativen Gedanken den Kampf ansagen   Wer kennt das nicht, ... Diese inneren Selbstzweifel, die unsere Ideen, Ziele, Wünsche, unser Aussehen, unseren Charakter viel zu oft kritisieren. „Das kannst du nicht.“, „Das schaffst du sowieso nicht.“ „Du bist viel zu...

mehr lesen
Warum deine Stärken dein größtes Potential sind

Warum deine Stärken dein größtes Potential sind

Irgendwie ist es in unseren Köpfen verankert, dass Selbstliebe egoistisch ist, und hat somit einen schlechten Beigeschmack. Dabei geht es doch darum, dich selbst zu lieben und ein glückliches, zufriedenes Leben zu führen. Deinen eigenen Bedürfnisse und Wünsche, deine Stärken zu kennen, um so mit mehr Liebe für dich selbst durchs Leben zu gehen. Es geht darum deine Stärken zu stärken anstatt dich auf deine Schwächen zu konzentrieren.

mehr lesen
3 wertvolle Tipps für mehr Selbstwert

3 wertvolle Tipps für mehr Selbstwert

Was ist Selbstwert eigentlich? Wir bewerten ständig. Dinge, Erlebnisse, Erfahrungen, Gefühle, und vor allem uns selber. Und ganz ehrlich, Hand aufs Herz, wie oft fallen diese Bewertungen von und über dich selber positiv aus? Wie oft empfindest du dich selber als wertvoll, als liebenswert, als begehrenswert?

mehr lesen


Inspirationen, Gedanken & Impulse rund um Achtsamkeit, Fotografie & Glück.

 

Als besonderes Welcome Gift erhältst du das gratis eBook "7 Tipps um auf Fotos unwiderstehlich auszusehen".

Sei dabei und probiers einfach aus!

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte bestätige noch deine Anmeldung über die Option in der E-mail welche in Kürze in deine Inbox flattert, danke. PS: Solltest du in 10 Minuten noch immer keine email erhalten haben, dann schau bitte mal in deinen Junk oder Spam Folder. Wenn dort auch nichts ist, schick mir einfach eine email an info@karinahamerphotography.com